(1) Keil,U - Peredy [D27]
Schnellschach Hoyerswerda MyTown, 14.09.2014
[,Uwe]

Uwe Sabrowski erwähnte mir gegenüber in Hoyerswerda mal beilaufig, daß es hinsichtlich meiner Ergebnisse doch vielleicht besser sei, nicht unbedingt in jeder Partie zweischneidige Varianten zu spielen und dann in schwierigen, zeitraubenden Stellungen zu landen. Das wollte ich jetzt wirklich mal beherzigen.

1.d4 d5 2.c4 dxc4 3.Nf3 Nf6 4.e3 e6 5.Bxc4 a6 6.0-0 c5 7.Nc3 Be7 8.Qe2 Qc7 9.a3
Beiderseits ein ruhiger,verhaltener Aufbau.

9...0-0 10.Bd2 Nc6 11.dxc5 Bxc5 12.Rac1
Alles schlichte Entwicklungszuge, Weiß steht nach meinem Geschmack etwas bequemer, aber noch ist kein richtiges Angriffsziel auszumachen.

12...Qe7
Geht vorbeugend aus der Turm - Opposition - eroffnet aber Weiß ein kleines Angriffsziel .

13.e4
Der Laufer soll, wenn möglich zum Königsflugel, als Kompensation erhält Schwarz das Feld d4.

13...b5 14.Ba2 Bb7
Schwarz hat seinen Läufer endlich entwickelt.... und Weiß verfolgt seine Idee:

15.Bg5 h6
[15...Nd4 16.Nxd4 Bxd4 17.e5 Qc5 18.Bxf6 gxf6 19.Nd5+- ]

16.Bxf6
Das war die simple Idee: Schwarz mus nach 12...Df6: 13.Sb5: einen Bauern geben oder aber .. nach

16...gxf6
die Konigsstellung auflockern.

17.Nh4
Nun voller Optimismus dem schwarzen Monarchen an den Kragen! Mein hauslicher Fritz zeigt mir aber, das fur Schwarz die Stellung völlig in Ordnung ist.

17...Nd4! 18.Qh5 Kh7 19.Bb1
Jetzt war ich zufrieden und glaubte gut zu stehen.

19...Rac8?
Schwarz übersieht die weißen taktischen Möglichkeiten. Mit 20...Tg8 hätte Schwarz noch kräftig mitmischen können. [19...Rg8 20.Nd5 exd5 21.exd5+ Kg7 22.Rfd1 Rae8 23.Kf1 ]

20.Kh1?
Schade. Hier war schon eine schnelle Klärung möglich gewesen. [20.Nd5! Qd8 21.Nxf6+ Kg7 22.e5 Rh8 23.Rc3+- ]

20...Rg8! 21.f4 Rg7
Schwarz hat seine Stellung konsolidiert, muß nur noch den König hinter dem Turm verstecken und Weiß kann zum Rückzug blasen.

22.Rce1
Ein letzter Versuch ... der auch gelingt!

22...Bb6?
Jetzt geht Schwarz an seiner Königsstellung zugrunde. Nach [22...Kg8 23.Ne2 Bb6 24.Nxd4 Bxd4 25.Qe2 f5 26.Nf3 Qf6 hat Schwarz das Druckspiel.]

23.Nd5!
Nun endlich und voll durchschlagend!

23...Bxd5
[23...Qd8 24.e5+ f5 25.Nf6+ ]

24.exd5+ f5
[24...Kg8 25.dxe6 fxe6 26.Nf5+- ; 24...Nc2 ]

25.Nxf5 Nxf5 26.Bxf5+ Kg8 27.dxe6 f6 28.Rc1 Rd8 29.Rfd1 Be3
Auch 29...Ld4 rettet nicht: [29...Bd4 30.Rd2 Qb7 31.Rcd1 Qc6 32.Qe2 ]

30.Rxd8+ Qxd8 31.e7 Qxe7 32.Rc8+ Qf8 33.Be6+
Tatsächlich Uwe - man kann also auch mit ruhigen Varianten und ohne ( eigene ) Zeitnot gewinnen! 1-0