(1) Lopez, Dario - Brauer, Thilo [B07]



1.e4 d6 2.d4 Nf6 3.Nc3 e5 4.dxe5 dxe5 5.Qxd8+ Kxd8
Ja, liebe Leute, diese Eröffnung war Teil meiner Turniertaktik für dieses Turnier, die super aufging: Rochadeverlust und die nächsten beiden verlockenden Entwicklungszüge verleiten Weiß oft zum Irrglauben, dass sie schon fast auf Gewinn ständen und deshalb mitunter etwas überambitioniert zu Werke gehen, aber der sehr konkrete Charakter der Stellung zeigt letztlich immer wieder, dass insbesondere unerfahrene Spieler damit überfordert sind.

6.Bg5 c6 7.0-0-0+ Ke8 8.Bc4 Nbd7 9.Nge2 Bc5 10.f4
Bf3 verdient hier den Vorzug, denn...

10...Be3+
hatte er nicht auf der Rechnung, wie ich seinem Schnaufen entnahm.

11.Kb1 h6?!
Sg4 war der deutlich bessere Zug, wonach die Gabeldrohung auf f2 Weiß nur mit unbefriedigenden Antworten beläßt (Td3? Sc5; Thf1? S:h2; Tfe1 h6, Lg5 ef)

12.Bh4 exf4 13.Rhf1 g5 14.Be1
Das wird sich alsbald als empfindliche Koordinationsstörung erweisen.

14...b5 15.Bb3
Hier war Ld3 schon erzwungen, aber wer will seinen Turm total einklemmen. Er übersieht allerdings die Pointe im 18. Zug.

15...b4 16.Na4 c5 17.Bd5 Nxd5 18.Rxd5 Ba6
Der Springer ist gefesselt und kann nicht verteidigt werden. Der Läufer auf e3 leistet ganze Arbeit, weil er u.a. auch den wichtigen Punkt c5 hält.

19.Rf2 Bxf2 20.Bxf2 Bxe2 21.Nxc5 Nxc5 22.Bxc5
Jetzt bloß nicht noch mattsetzen lassen! Deshalb kostete mich...

22...Rd8
...einige Überwindung, aber ich hatte wohl richtig gerechnet. Mein Fokus lag jetzt auf Turmtausch und fertig ist der Lack

23.Re5+ Kd7 24.Bxb4 Kc6 25.b3 Rhe8 26.Rc5+ Kb7 27.e5 Re6 28.Ba5 Rd7 29.a4 Rc6 30.e6 Rxe6
Den Gefallen T:c5?? tat ich ihm nicht.

31.c4 a6
Sein Turm wird weiter eingeschnürt.

32.Kb2 f6 33.h3 Re5
Es ist geschafft.

34.Bb4 Rxc5 35.Bxc5 Bf1
...Vorhang 0-1